Brand Mobiler Hühnerstall

Durch einen Technischen Defekts kam es an einem mobilen Hühnerstall bei Lohe zu einem Brand.
Die Feuerwehren aus Oettingen, Lehmingen und Lochenbach wurden alarmiert.
Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und somit wurde verhindert das die Tiere schaden davon trugen. Auch Personenschäden gab es keine.
Vor Ort war auch der Rettungsdienst und die Polizei.
IMG_4692 IMG_4694 IMG_4702 IMG_4706 COWZ8609QNBC1961

Keller unter Wasser

Am Dienstag gegen 12.20 Uhr wurde die Feuerwehr Oettingen gerufen. Einige Keller standen unter Wasser. Durch Bauarbeiten wurde eine Hauptwasserleitung beschädigt.
Dadurch lief das Wasser in einige Keller. Die Feuerwehr musste mit Pumpen und Wassersaugern schlimmeres verhindern.
CQSW6773 HJOB6559 QJTH2896 SFCH4348

 

Personenrettung

Am Sonntag um 08.00 Uhr wurde die Drehleiter der Feuerwehr Oettingen alarmiert. Der vor Ort gewesene Rettungsdienst brauchte Unterstützung bei der Rettung seines Patienten.
Die Person wurde über das Treppenhaus mit Hilfe der Feuerwehr gerettet und dem Rettungsdienst sicher übergeben. Eine Rettung mit der Drehleiter war durch die Gegebenheiten nicht möglich.
GBYV5499 TUHO5464

Dachstuhlbrand

Flammen fraßen sich durchs Dach: Stundenlanger Einsatz in Hechlingen

Hechlingen am See – Viele Stunden bekämpften die Freiwilligen der Feuerwehren Hechlingen, Heidenheim und Oettingen vergangene Nacht ein Feuer, das in einem Dachtstuhl ausgebrochen war. Das alte Bauernhaus in Hechlingen am See befand sich gerade in Renovierung.
Am späten Donnerstagabend erreichte die Gunzenhäuser Polizei der Anruf aus der Leitstelle: Es brennt – in Hechlingen am See. Die Freiwillige Feuerwehr vor Ort rückte daraufhin aus, die Unterstützung aus Heidenheim und Oettingen bekam.
Entdeckt hatten es die Eigentümer des alten Bauernhauses selbst, die gegen 23.45 Uhr einen Notruf absetzten. Sie bauen das schöne Haus gerade um, weshalb sich keine Personen dort befanden und somit glücklicherweise niemand verletzt wurde.
Ursache noch nicht ermittelt
Als die alarmierten Feuerwehren sowie Polizeistreifen am Brandort eintrafen, befand sich der Dachstuhl bereits in Vollbrand, informiert die Polizei. Dank des Einsatzes der örtlichen Wehren konnte ein Übergreifen des Feuers auf angrenzende Gebäude aber verhindert werden. In der Spitze waren über 50 Einsatzkräfte vor Ort und löschten bis spät in die Nacht.
Laut der Nachrichtenagentur „vifogra“ bekämpften die Feuerwehrmänner und -frauen das Feuer von innen und außen. Sie mussten das Dach großflächig abdecken, um die Glutnester löschen zu können. Denn die Flammen fraßen sich unter den Ziegeln weiter.
Der entstandene Sachschaden wird laut Polizei auf einen hohen fünfstelligen Betrag geschätzt. Ob die Umbaumaßnahmen im Zusammenhang mit dem Brand stehen, prüft derzeit das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei, die die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen hat.

Bericht: nordbayern (https://www.nordbayern.de/region/gunzenhausen/flammen-frassen-sich-durchs-dach-stundenlanger-einsatz-in-hechlingen-1.12732813)
BLAU5935 FDXB4222 MMEV8829 WACQ6826

Großeinsatz in Oettingen auf der Suche nach vermisstem Mann

In Oettingen wurde am Sonntagabend groß nach einem älteren Mann gesucht. Bereits am Vormittag war dieser schon einmal aus dem Pflegeheim verschwunden.

Ein Großeinsatz hat sich am Sonntagabend in Oettingen ereignet. Ein älterer Mann, der an Demenz leidet, war verschwunden, wie die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion schildert. Bei der Suche waren Streifen der Polizei, ein Außendienstleiter aus dem Raum Augsburg, die Feuerwehren aus Oettingen und Umgebung, aber auch Privatpersonen im Einsatz.
Dazu wurde mit einem Hubschrauber und einer Hundestaffel nach dem Mann gesucht. Doch um ein Uhr nachts wurde die Suche zunächst erfolglos abgebrochen, Polizeistreifen waren aber weiter im Einsatz. Am Montagmorgen wurde die Suche fortgesetzt.

Vermisster Mann in Oettingen wird am Montagmorgen gefunden
Gegen 8.15 Uhr fanden Verwandte dann den Gesuchten in einem Oettinger Supermarkt. Wie die Polizei berichtet, sei er wohlauf. Bereits am Sonntagvormittag war der Mann aus dem Pflegeheim verschwunden, hier sei er aber schnell durch eine Streife der Beamten gefunden worden, wie es heißt. (jltr)

Bericht: Augsburger Allgemeine (https://www.augsburger-allgemeine.de/noerdlingen/oettingen-grosseinsatz-in-oettingen-auf-der-suche-nach-vermisstem-mann-id64416646.html)
BUKL2974 FSEZ3134 IJPM0524 NWXM5776

Garagenbrand in Oettingen

Am Montag um 23.30 Uhr wurde die Feurwehr Oettingen alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache kam es in Oettingen zu einen Garagenbrand. Bei eintreffen an der Einsatzstelle stand die Garage im Vollbrand. Durch das schnelle eingreifen konnte ein übergreifen an einen anliegenden Stadel verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Vor Ort war auch die Polizei und der Rettungsdienst.
FJLO1320WFXS8069CBZR8410 MYVX8793 NOEE6062PYXY8616

Brand in Hainsfarth

Am Samstag um 17:50 Uhr wurden die Feuerwehren aus Oettingen und Hainsfarth zu einem Brand alarmiert. Im Dachstuhl eines Stadels in Hainsfarth war ein Feuer ausgebrochen. Auf der Anfahrt wurde der Einsatz wegen dem dicht bebauten Gelände hochgestuft und weitere Kräfte aus Schwörsheim gerufen. Anwohner konnten bereits vor Eintreffen der Feuerwehr durch beherztes Eingreifen ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern. Die nachalarmierten Kräfte konnten bereits auf deren Anfahrt wieder abbestellt werden. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Oettingen und Hainsfarth schnell gelöscht und Brandgut ins Freie geschafft. Verletzte gab es keine.
DIXM4982 PKCL2536KQEL7553 PTGV9627

Kellerbrand in Oettingen

In Oettingen brennt es in einem Mehrfamilienhaus. Die Bewohner müssen zunächst evakuiert werden. Brandursache ist unklar.
In einem Mehrfamilienhaus in Oettingen hat es am Samstag gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Oettingen, Hainsfarth und Megesheim
gegen 16 Uhr bereits im Einsatz, als die Beamten eintrafen. Von außen konnte nur noch dunkler Rauch festgestellt werden.
Die 29 Bewohner des Hauses konnten zeitnah evakuiert werden, eine Person erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.
Da die Wohnungen des Hauses zumindest vorerst unbewohnbar waren, wurden alle Personen in örtlichen Hotels und bei Angehörigen untergebracht.
Kriminaldauerdienst ermittelt jetzt.
Der entstandene Schaden wird laut Polizeibericht auf circa 60.000 Euro geschätzt. Wie der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr, Daniel Härtle, auf Anfrage unserer Redaktion sagt, seien Elektroinstallationen in Mitleidenschaft gezogen worden. Zudem zog der Rauch durch das Haus nach oben, setzte sich in den Wohnungen fest – die Räume müssten jetzt entsprechend gereinigt werden. Für weitere Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache wurde der Kriminaldauerdienst hinzugezogen.
Bericht: Rieser Nachrichten (AZ)
CFUG0283 EJEL3769 OGAV4174 WEFI6209 HTJC2768

Verkehrsunfall zwischen Lohe und Niederhofen

Am Montag gegen 21:15 Uhr befuhr ein 21-jähriger Pkw-Fahrer einen Feldweg. An der Einmündung zur Ortsverbindungsstraße von Lohe nach Niederhofen übersah er dabei den den Pkw eines 26-Jährigen. Beide Fahrzeuge stießen mit ihren Fronten zusammen und wurden im weiteren Verlauf seitlich aneinander geschleudert. Außerdem wurde beim Zusammenprall ein Verkehrszeichen umgefahren. Der 21-Jährige wurde mit mittelschweren Verletzungen und der 26-Jährige vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Oettingen, Niederhofen und Ehingen. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren vor Ort.
IMG_1687 IMG_1688 IMG_1689 IMG_1690 IMG_1696 IMG_1701 IMG_1718 IMG_1722