Dachstuhlbrand in Oettingen

Dachgeschoss in Flammen

Das Dachgeschoss einer Doppelhaushälfte in Oettingen stand in der Nacht in Flammen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.

Es war Mittwochnacht kurz nach 23 Uhr als die Integrierte Leitstelle und die Polizeieinsatzzentrale Augsburg die Meldung bekommen haben: Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Oettingen brennt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, befanden sich im Dachgeschoss der Doppelhaushälfte noch ein Mann. Die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen retteten einen 33-Jährigen aus dem Dachgeschoss und übergaben ihn dem Notarzt zur Erstversorgung.

Der Mann hatte eine massive Rauchgasvergiftung erlitten. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach München-Bogenhausen gebracht. Nach Angaben der Polizei schwebt er in Lebensgefahr.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei brach im Dachgeschoss der Brand aus. Die Ursache selbst kann noch nicht abschließend bestimmt werden. Das Dachgeschoss wurde ein Raub der Flammen. Die Feuerwehrkräfte konnten verhindern, dass die Flammen auf die unmittelbar angrenzende zweite Haushälfte übergriffen.

Im Einsatz war die Feuerwehr Oettingen, das Rote Kreuz sowie die Polizei.

IMG_0022 IMG_0029 IMG_0030 IMG_0046 IMG_0050 IMG_0055 IMG_0062 IMG_0067 IMG_0076