Schloß Hochaltingen

Am Mittwoch wurden die Feuerwehren aus Oettingen, Hochaltingen und Fremdingen gegen 17.00 Uhr alarmiert. Die Brandmeldeanlage des Schloßes Hochaltingen hat ausgelöst. Ursache war eine kochende Batterie der PV-Anlage. Die Einsatzkräfte konnten die Lage schnell unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand. Vor Ort war auch die Polizei und der Rettungsdienst.
IMG_4515 IMG_4516

Tierrettung

Am Mittwoch wurde die Feuerwehr Oettingen zu einer Tierrettung gerufen. Ein Katze saß in 6 Meter Höhe in einem Baum und kam nicht mehr von alleine runter. Die Einsatzkräfte retteten das Tier mit Hilfe der Drehleiter.
AFHN1730 WNTB2911

Brand eines Spänesilos

Am heutigen Montag wurde die Feuerwehr Oettingen zu einem Brand gerufen. In einer Schreinerei kam es in der Späneabsaugung zu einen Brand. Das Feuer wurde schnell unter Kontrolle gebracht. Das Spänesilo wurde von den Einsatzkräften ausgeräumt. Vor Ort war auch die Polizei und der Rettungsdienst. Verletzte gab es keine.
IMG_E4246IMG_E4247IMG_4251IMG_4264CATW0354 PDVE3358NPOB1106MPYQ6270

160. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen

Eric Eberle erhält Auszeichnung für 50 Jahre aktiven Dienst der freiwilligen Feuerwehr Oettingen

Die 160. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Oettingen stand ganz im Zeichen von Corona. Unter den aktuellen Hygienevorschriften und mit genügend Abstand wurde in der Fahrzeughalle der Wehr die verschobene Generalversammlung vom März entsprechend nachgeholt. Unter diesen Voraussetzungen konnte Kommandant Daniel Härtle die aktiven Mitglieder, die Feuerwehrjugend sowie die Ehrenmitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem ersten Bürgermeister Thomas Heydecker, seinem Stellvertreter Herrn Markus Eisenbarth sowie Kreisbrandinspektor Thomas Fink und Kreisbrandmeister Anton Meyr.

Zu Beginn der Tagesordnung gab der stellvertretende Kommandant Thomas Foltin einen umfassenden Rückblick auf das zurückliegende Jahr. Die Oettinger Wehr wurde im Jahr 2019 zu insgesamt 83 Einsätzen mit gerufen. Die freiwillige Einsatzzeit betrug 1184 Stunden. Neben Bränden und Verkehrsunfällen und Türöffnungen wurde auch bei etlichen technischen Einsätzen Hilfe geleistet.

Aus dem Vereinsleben konnte Foltin über besondere Ereignisse zurückblicken. Hier standen der Kindernachmittag im Rahmen des Ferienprogramms, die Bewirtung von „Summer in the City“, die Beteiligung beim Wasserfest der Jakobikirchweih sowie die Sonnwendfeier auf dem Programm. Letztere Veranstaltung wurde trotz mutwilliger Zerstörung des Holzstoßen und dem frühzeitig einsetzten Regen durchgeführt.
Die Durchführung eines Tag der offenen Tür im September, sowie die Teilnahme am Blaulichtmarkt wurde mit großem Interesse der Bevölkerung durchgeführt. Beide Veranstaltungen trugen zur guten Öffentlichkeitswirkung und Werbung für neue Mitglieder bei.

Für die Kameradschaftspflege wurde neben einer Schlachtpartie auch das alljährliche Sommerfest in der Kleingartenanlage abgehalten. Ein weiteres Highlight des abgelaufenen Vereinsjahrs war auch der diesjährige Vereinsausflug zur Flughafenfeuerwehr nach München. Mit einer vereinsinternen Nikolausfeier und dem anschließenden Kameradschaftsabend lies die Wehr das kameradschaftliche Jahr erfolgreich ausklingen.

Zwei Gruppen unterzogen sich der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ und stellten sich nach zweiwöchiger Übung erfolgreich den Prüfern.

Im folgenden Bericht über die Jugendgruppe informierte Jugendwart Max Jaumann über die durchgeführten Übungen, der Teilnahme am Zeltlager der Kreisfeuerwehrjugend in Daiting sowie dem erfolgreich absolvierten Wissenstest mit dem Thema „Verhalten bei Notfällen“.

Durch den folgenden Übungsbericht informierte Max Jaumann alle Anwesenden über den aktuellen Ausbildungsstand. Es wurden im abgelaufenen Jahr 15 Übungen und Unterrichtsabende abgehalten. Kommandant Daniel Härtle bedankte sich bei 6 aktiven Mitgliedern für einen lückenlosen Übungsbesuch mit einem Präsent. Weiterhin wurde Marion Schlackl offiziell als aktives Mitglied in die Wehr aufgenommen.

Über einen positiven Kassenbestand konnte Kassier Martin Laber im folgenden Kassenbericht berichten. Auf der Einnahmeseite ist besonders das enorme Spendenaufkommen zu Gunsten des Vereins erwähnenswert, so dass die Wehr die Stadt Oettingen für die Beschaffung einer neuen Wärmebildkamera mit 1.000 Euro unterstützen konnte. Von den beiden Kassenprüfern, Karl-Heinz Münderlein und Frank Bittner, wurde Martin Laber eine korrekte, ordentliche und sehr übersichtliche Kassenführung bescheinigt, so dass die Vorstandschaft einstimmig von der Versammlung entlastet wurde.

Eine besondere Ehrung der diesjährigen Versammlung erhielt Eric Eberle. Als erster im Landkreis Donau Ries erhielt er eine Urkunde und ein Abzeichen vom Staatsminister des Inneren, Joachim Herrmann über 50 Jahre aktiven Dienst bei der freiwilligen Feuerwehr. Dieses „Große Ehrenzeichen“ wurde mit großem Beifall von allen Anwesenden bekundet. Weiterhin wurde für 45 Jahre aktiven Dienst Willi Siebentritt geehrt, welcher sich anschließend aus dem aktiven Dienst verabschiedete. Er bedankte sich mit einem kurzen, persönlichen Rückblick über die vergangenen Jahre seiner aktiven Zeit. Die Vorstandschaft ernannte Willi Siebentritt und Karl-Heinz Münderlein, welcher ebenso den aktiven Dienst beendet, als Ehrenmitglieder. Für 10 Jahre aktiven Dienst konnte Andreas Wagner eine Ehrung entgegen nehmen.

Für den neuen Bürgermeister Thomas Heydecker war diese Generalversammlung die Premiere. Er bedankte sich bei seinem Grußwort im Namen der Stadt bei der Vorstandschaft für die gute Arbeit, für die allzeit tatkräftige Unterstützung. Die Feuerwehr leistet für die Stadt einen wichtigen Beitrag fürs Vereinsleben und der Kameradschaft, so seine Worte. Er bedankte sich für die Arbeit und die gute Stimmung in der Wehr.

In seinem Grußwort von KBI Thomas Fink bedankte er sich für das Engagement aller aktiven Mitglieder und würdigte weiterhin auch die Verdienste von Eric Eberle. Er blickte auf die 50 Jahre von Eric Eberle zurück und nannte Eckpunkte über seinen Werdegang in der Wehr. Zudem erinnerte er alle Anwesenden an die Rauchmelderpflicht für alle Wohnungen, denn Rauchmelder retten Leben!

Zum Abschluss wurde noch über die weitere Ausrichtung der Sonnwendfeier abgestimmt. Mit großer Zustimmung soll diese Veranstaltung auch zukünftig im 2-jährigen Turnus ausgerichtet werden.

Mit seinen Abschlussworten und den Dank an alle Anwesenden blickte Kommandant Daniel Härtle auf die Beschaffung neuer Einsatzkleidung voraus. Auch hier wird die Wehr die Stadt Oettingen finanziell unterstützen.

IMG_0001 IMG_0019IMG_0029IMG_0070IMG_0092IMG_0147IMG_0161IMG_0165IMG_0047IMG_0063IMG_0065IMG_0068IMG_0093IMG_0094IMG_0095IMG_0118IMG_0135IMG_0142IMG_0008 IMG_0032

Leistungsprüfung bei der Feuerwehr Oettingen mit Erfolg abgelegt

Zwei Gruppen der Oettinger Feuerwehr traten vor dem Feuerwehrhaus erfolgreich zur Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ an.

Die in Bayern einheitlich geregelte Leistungsprüfung ist fester Bestandteil des Aus- und Fortbildungsprogramms der Wehren und dient vor dem Hintergrund intensiver Vorbereitung vor allem der Vertiefung und dem Erhalt der Kenntnisse. Die taktische Aufgabe lautete innerhalb vorgegebener Zeit möglichst fehlerfrei einen Löschangriff mit Wasserentnahme aus einem Hydranten zu gewährleisten.
Im Vorfeld mussten die Teilnehmer Knoten fachgerecht knüpfen oder teils knifflige Fragen aus der Gefahrenkunde sowie der Ersten Hilfe beantworten. Auch die richtige Absicherung der Einsatzstelle sowie der gewissenhafte Aufbau einer Saugleitung waren weitere Schwerpunkte. Letztlich klappte es von der Befehlsgebung über die Weitergabe der Kommandos bis hin zur richtigen Handhabung der Ausrüstung bestens. Nachdem die Gruppenführer Daniel Härtle und Thomas Foltin den Einsatzbefehl und die konkreten Aufgaben verteilt hatten, schwärmten die engagierten Einsatzkräfte in Windeseile aus, bauten die Verkehrsabsicherung auf und bereiteten den Löschangriff vor. Rasch wurden äußerst präzise drei Schlauchleitungen verlegt und innerhalb der Zeitvorgaben hieß es schon bald „Wasser marsch!“
So konnte KBI Thomas Fink, KBM Anton Meyr sowie KBM Marco Härtle, die Prüfung abnehmen und den Teilnehmern einen Leistungsstand auf hohem Niveau bescheinigen.
KBI Thomas Fink und Kommandant Daniel Härtle bedankten sich bei Allen Teilnehmern und gratulierten zusammen mit den beiden Bürgermeistern Thomas Heydecker, Markus Eisenbarth und KBM Meyr zur bestandenen Leistungsprüfung. Ebenso galt der Dank Marco Härtle und Max Jaumann, die bei den Vorbereitungen zu dieser Abnahme unterstützend mitgewirkt haben.
Auf Grund der Corona Hygienemaßnahmen, wurde die Leistungsprüfung mit Mund- Nasenschutz Masken durchgeführt.
IMG_0004 IMG_0063IMG_0005 IMG_0034 IMG_0067 IMG_0259IMG_0072 IMG_0277IMG_0085 IMG_0114IMG_0316 IMG_0340IMG_0155 IMG_0366IMG_0376IMG_0250 IMG_0395 IMG_0425 IMG_0431

Gasleck an der Brückenbaustelle in Megesheim

Am Mittwoch gegen 9.45 Uhr wurde die Feuerwehr von Megesheim über den Sirenenalarm informiert. An der Brückenbaustelle am Dorfausgang Richtung Oettingen war eine Gasleitung beschädigt worden. Bei dieser Sachlage wurden die Feuerwehren aus Oettingen und Wemding hinzugerufen. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Gasversorger ebenfalls vor Ort war und über geeignete Messgeräte verfügte.
Während der Begutachtung des Schadens ging man davon aus, dass es sich um die Hauptleitung handelt, so ein Mitarbeiter des Gasversorgers. Deshalb müsse eine Umleitung der Gasversorgung erstellt werden, damit die Gasversorgung wieder lückenlos gewährleistet sei.
Die Reparaturarbeiten nehmen den ganz Tag in Anspruch.
Verletzte gab es dabei keine. Vor Ort war auch der Rettungsdienst.

Oettinger Triathlon

Am Oettinger Triathlon starteten am Sonntag 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter bestimmten Hygienevorschriften. Sie absolvierten die drei Sportarten im Schwimmen, Radfahren und Laufen. Start und Ziel dieser Veranstaltung war das Freibad in Oettingen. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen starteten nicht wie üblich in Gruppen. Dieses Jahr starteten sie einzeln im 15 Sekunden Takt. Um die Sicherheit der Sportler und Sportlerinnen nicht zu gefährden, übernahm die Polizei und die Feuerwehren die Verkehrsregelung, auf der Rad- und Laufstrecke. Für die Schwimmer waren die Helfer der DLRG im Wasser. Es waren fünf Feuerwehren, zwei Streifen der Polizei und die DLRG im Einsatz.
IMG_E3980

Feld zwischen Nördlingen und Baldingen brennt

Bei Mäharbeiten zwischen Nördlingen und Baldingen ist am Mittwochmittag ein großes Dinkelfeld in Brand geraten. Die Ursache ist noch unklar, möglicherweise gab es einen Defekt am Mähdrescher. Zahlreiche Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Nördlingen, Wallerstein, Baldingen, Harburg und Oettingen.
HLLV5227 IMG_3799 IMG_3802 IMG_3804 IMG_3805 IMG_3807 IMG_3818 IMG_3829

Verkehrsunfall

Am Montag ereignete sich zwischen Oettingen und Auhausen ein Verkehrsunfall. Eine Pkw-Fahrerin wollte auf der Staatsstraße 2221 in Richtung Lehmingen abbiegen. Dies übersah ein nachfolgender Motorrad-Fahrer und fuhr auf das Fahrzeug auf. Dabei wurde der Mann schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Die Pkw-Fahrerin kam mit einem Schock davon. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Oettingen und Lehmingen. Vor Ort war auch die Polizei und der Rettungsdienst.
FCVT7463 OCMG0238OJIW1649VYDJ0877IMG_3765 IMG_3768 IMG_3769

Waldbrand zwischen Auhausen und Dornstadt

Am Dienstag gegen 15.15 Uhr wurden die Feuerwehren aus Dornstadt, Auhausen, Lehmingen, Geilsheim, Westheim, Wassertrüdingen und Oettingen zu einen Waldbrand zwischen Auhausen und Dornstadt gerufen. Durch die schnelle Hilfe der Feuerwehrleute konnte das Feuer in dem betroffenen Waldstück schnell unter Kontrolle gebracht und somit ein noch größerer Schaden vermieden werden. Vor Ort war auch die Polizei und der Rettungsdienst.
ITHN8819MSIM7073IMG_3375 IMG_3376IMG_3379 IMG_3381IMG_3377 IMG_3380