Schwerer Verkehrsunfall bei Munningen

Am Dienstagnachmittag, gegen 16.40 Uhr, hat  sich auf der neuen Umfahrung von Munningen (Landkreis Donau-Ries) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Ein 78-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Donau-Ries bog mit seinem Ford Fiesta, von der Munninger Ortsmitte kommend, von der Kreisstraße (Raiffeisenstraße) nach links in die Staatsstraße 2221 (Umfahrung) ein. Dabei übersah der 78-Jährige nach Angabe der Polizei die Vorfahrt eines Mercedes der von Fessenheim kommend die Staatsstraße Richtung Oettingen befuhr.

Beide Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich. Der 78-jährige Fordfahrer wurde durch den Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und starb laut Polizei noch an der Unfallstelle.

Der 44-jährige Mercedesfahrer aus Oettingen erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallstelle wurde komplett gesperrt, die Sperrung dauert voraussichtlich noch bis 22 Uhr an. Der Verkehr wurde von Einsatzkräften der Feuerwehr über Munningen umgeleitet.

An die Unfallstelle wurde ein Gutachter herangezogen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 33.000 Euro.

Vor Ort waren auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen, der Polizei und  Rettungsdienst sowie eine Spezialfirma, die nach den Aufräumarbeiten die Straße reinigte.

IMG_0001 IMG_0003 IMG_0005 IMG_0006 IMG_0010 IMG_0016 IMG_0022 IMG_0026 IMG_0036 IMG_0041 IMG_0053