Großbrand in Lehmingen

Stall abgebrannt. Die dort untergebrachten 30 Bullen haben vermutlich überlebt.

Gegen 17 Uhr stand am heutigen Mittwoch eine Stallung in Lehmingen in Flammen. Die Feuerwehren aus Oettingen, Lehmingen und Lochenbach waren schnell vor Ort. Im Stall befanden sich laut Polizei um die 30 Bullen unterschiedlichen Alters. Bislang wird davon ausgegangen, dass die Tiere das Feuer überlebt haben. Einige Bullen konnten bereits befreit werden. Die restlichen Tiere sollen aber über Nacht im ausgebrannten Gebäude bleiben, weil ein Eingreifen zu gefährlich wäre, wie Kreisbrandrat Bernhard Meyr gegenüber den Rieser Nachrichten berichtete. Nun müsse sich zeigen, ob die Bullen die Folgen des beißenden Rauchs, der während des Brands entstanden war, überstehen werden. Belüftungsgeräte waren im Einsatz. Ein Tierarzt war beratend vor Ort.
Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von rund 100 000 Euro aus. Über die Brandursache gibt es noch keine Angaben. Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen aufgenommen.

IMG_0001 IMG_0004 IMG_0005 IMG_0011 IMG_0034 IMG_0051 IMG_0052 IMG_0061 IMG_0067 IMG_0073 IMG_0075 IMG_0077 IMG_0084 IMG_0085