Die Klasse 3a der Grundschule Oettingen bei der Feuerwehr

Die Klasse 3a der Grundschule Oettingen besuchte am Donnerstag, im Rahmen des Brandschutzunterrichtes in der Schule, die Freiwillige Feuerwehr Oettingen. 2.Kommandant Daniel Härtle führte die Schüler durch die Fahrzeughallen der Feuerwehr. Er lehrte ihnen die wesentlichen Dinge der Feuerwehrarbeit, erklärte Ausrüstung und Geräte, die sie sich ansehen und auch mal anfassen durften. Die Schüler sahen so, dass die Feuerwehrarbeit nicht leicht ist. Das Anprobieren der Schutzkleidung durfte natürlich nicht fehlen und war ein großer Spaß für alle Schüler. Der Höhepunkt des Besuches war die vorgeführte Fettbrandexplosion, wo die Kinder sahen, was passiert wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht.

Gemeinsame Übung mit den Kameraden aus Hainsfarth

Traditionell fand am heutigen Montag die gemeinsame Übung mit Hainsfarth statt. Wie jedes Jahr treffen sich die Kollegen aus den Feuerwehren Oettingen und Hainsfahrth zur gemeinsamen Großübung. Dieses Jahr wurde das Albrecht-Ernst-Gymnasium-Oettingen als Übunsobjekt ausgewählt. Nach getaner Arbeit ging es ins Oettinger Gerätehaus zu ein paar gemütlichen Stunden unter Kameraden. Für das leibliche Wohl wurde natürlich gesorgt.

Sonnwendfeier auf dem Roßfeld

Einen alten Brauch – Sonnwendfeier auf dem Oettinger Roßfeld – feierten vergangenes Wochenende trotz etwas kühler Witterung und einem Platzregen mit Sturmböen, mehrere Hundert Gäste zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen. 2. Bürgermeisterin Gertrud Jaumann und Kommandant Thomas Fink zündeten den mächtigen Holzstoß an.
Den 10 Meter hohen und 7 Meter im Durchmesser aufgeschichteten Holzstoß konnte man von weit schon erkennen, die Flammen erhoben sich weit in den Nachthimmel. Sein strahlen erwärmte alle anwesenden Gäste auf dem Oettinger Roßfeld so dass, weit bis nach Mitternacht viele sich um das Feuer versammelten und den Oldies die DJ Stefan auflegte, lauschten.

P1010386 P1010400 P1010402 P1010404 P1010425 P1010427 P1010432 P1010434 P1010439 P1010472 P1010476 P1010480 P1010485 P1010492 P1010496 P1010503

Senioren aktiv: Ausflug zum Ammersee

Die Seniorengruppe der FFw Oettingen unternahm ihren alljährlichen Tagesausflug, unter der Leitung von Gerhard Obleser ging es zunächst zur Autobahnkirche in Windach. In Eching am Ammersee bestiegen wir ein Schiff zu einer kleinen Ammerseerundfahrt. Von Herrsching aus besuchten wir das Kloster Andechs mit Wallfahrtskirche und Brauereigasthof. Nach dem Essen fuhren wir in den Pfaffenwinkel nach Hohenpeißenberg. Hier genossen wir den „Schönsten Rundblick Bayerns“ mit Alpenpanorama und Voralpenblick. Nach gemütlicher Kaffepause chauffierte Johann Schuster die FFw-Senioren mit Ihren Frauen wieder zurück nach Oettingen.

IMGP2401 IMGP2407 IMGP2408 IMGP2409 IMGP2411 IMGP2428 IMGP2441 IMGP2442 IMGP2443 IMGP2464 IMGP2466 IMGP2478
OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Blick in die Storchennester

Drei junge Störche werden in diesem Jahr im Nest über der Oettinger Altstadt großgezogen.

Ein Jungstorch gibt es in Munningen und ebenfalls drei junge Störche in Rudelstetten.

Jüngst wurden die Jungtiere von Herrn Ziegler einem Helfer der Vogelwarte Feuchtwangen beringt.

Dabei half die Oettinger Feuerwehr mit der Drehleiter.

Polterabend von Uwe und Karin Stropek

Am Samstag feierte Feuerwehrkamerad Uwe Stropek seinen Polterabend. Die Kameraden der Feuerwehr Oettingen, viele Freunde und Verwandte waren eingeladen. Die Feuerwehr kam auf einem Lkw-Anhänger mit musikalischer Bekleidung. Nach einem kleinen Lied für Uwe wurde in Munningen gepoltert. Kommandant Thomas Fink überreichte Uwe und seiner Frau Karin eine kleine Aufmerksamkeit. Nach getaner Arbeit, das Kehren, wurden alle zum Essen und Trinken ins Schützenhaus nach Oettingen eingeladen. Viele feucht fröhliche Stunden wurden darin verbracht.

P1010190 P1010191 P1010193 P1010202 P1010205 P1010206 P1010211 P1010215 P1010219 P1010222 P1010223 P1010229 P1010232 P1010237 P1010238 P1010241 P1010270 P1010284 P1010290

Maibaumfeier mit Historischer Löschübung

An der diesjährigen Maibaumfeier wurde die Feuerglocke auf dem Rathaus eingeweiht. Sie ertönte und leutete das Festjahr der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen aus, sowie das Festjahr zum 150-jährigen Jubiläum des TSV Oettingen ein. In diesen Zusammenhang veranstalteten die Männer der Feuerwehr und des TSV gemeinsam eine Historische Löschübung. Danach wurde der Maibaum auf traditionelle Art mit Schwalben und Muskelkraft aufgestellt.

P1010111 P1010122 P1010132 P1010136 P1010149 P1010157 P1010166

Generalversammlung mit Neuwahlen der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen am

Zur 151. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oettingen im Hotel „Goldene Gans“ konnte Kommandant und Kreisbrandinspektor Thomas Fink zahlreiche aktive Mitglieder, die Feuerwehrjugend sowie die Ehrenmitglieder begrüßen. Sein besonderer Gruß galt Oettingens Bürgermeister Matti Müller.

 

Zu Beginn gab Schriftführer Siegfried Schmidt einen umfassenden Rückblick auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2010. Die Wehr wurde zu insgesamt 58 Einsätzen gerufen, um bei Bränden, Verkehrsunfällen, Unwetterunglücken sowie zahlreichen technischen Einsätzen Hilfe zu leisten. Weiterhin berichtete Schmidt über das gesellschaftliche Vereinsleben. Gleich zu Jahresbeginn wurde traditionell der Neujahrsempfang abgehalten, dieser fand ebenso Anklag wie das Sommerfest und der Kameradschaftsabend zum Abschluss des Jahres. Auch der Kindernachmittag im Rahmen des Ferienprogramms und die Beteiligung beim Wasserfest an der Jakobikirchweih waren ein voller Erfolg.

Michael Schnabel gab einen Überblick über den guten Ausbildungsstand der aktiven Mitglieder. Die abgehaltenen neun Übungen und vier Unterrichtsabende wurden gut besucht. Alle Kameraden, die einen lückenlosen Übungsbesuch aufweisen konnten, wurden mit einem Geschenk ausgezeichnet.

In seinem Bericht über die Jugendgruppe der Oettinger Floriansjünger informierte Jugendwart Marco Härtle über die durchgeführten Übungen und den erfolgreich absolvierten Wissenstest. Er bedankte sich für die große Unterstützung bei der Jugendarbeit, ohne die eine erfolgreiche Feuerwehr heute nicht mehr existieren kann. Im Laufe des Jahres konnte ein neues Mitglied für die Jugendfeuerwehr gewonnen werden, drei Mitglieder der Jugend wurden in den aktiven Dienst der Wehr aufgenommen.

Nicht nur die jungen Mitglieder sind in der Oettinger Feuerwehr aktiv, denn Gerhard Obleser stellte in seinem Jahresrückblick die Aktivitäten der Seniorengruppe vor. Gesellschaftliche Veranstaltungen, gemeinsame Ausflüge und der Stammtisch wurden gut angenommen.  Besonders hervorzuheben ist das Engagement zum 150-jährigen Jubiläum. Durch die Mannschaft um Obleser wurde die historische Ausrüstung restauriert und bei der Ausstellung „Feurio“ im Heimatmuseum tatkräftig mitgeholfen. Ebenso half man beim Auf- und Abbau des Festzeltes am Schießwasen.

Auch dieses Jahr konnte Kassier Paul Hertle Mehreinnahmen vorweisen und ging in seinem Kassenbericht näher auf bedeutende Positionen ein. Auf der Einnahmeseite ist besonders das enorme Spendenaufkommen zu Gunsten des Vereins erwähnenswert. Von den Kassenprüfern wurde Hertle eine korrekte und übersichtliche Kassenführung bescheinigt und Kassier und Vorstandschaft wurden von der Versammlung entlastet. Neben seinem Kassenbericht blickte Hertle nochmals auf das 150-jährige Jubiläum im August 2010 zurück. Neben seinem Dank an alle Helferinnen und Helfer, insbesondere an Kommandant Fink, bei dem alle Fäden zusammenliefen,  erinnerte Hertle nochmals an den eindrucksvollen Gottesdienst auf dem Marktplatz sowie an das durchgeführte Fischerstechen. Dieses Ereignis dürfte im Rahmen eines Feuerwehrfestes einzigartig sein.

Beim Tagesordnungspunkt Ehrungen konnten für folgende Verdienste Abzeichen und Urkunden überreicht werden:

Für 40 Jahre aktiven Dienst wurde Armel Eberle mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen geehrt. Für 30 Jahre wurde Uwe Stropek geehrt, für 25 Jahre aktive Dienstzeit wurde Jürgen Emmendörfer mit dem Feuerwehrehrenzeichen geehrt. Weiterhin geehrt wurden für 10 Jahre  Markus Sieber und Fabian Schäff.

Adolf Nagler wurde von der Versammlung zum Ehrenmitglied berufen. Für ihre langjährigen Verdienste im Verwaltungsrat wurden die scheidenden Vorstandsmitglieder die sich nicht mehr zur Wahl stellten, geehrt: Kassier Paul Hertle, Schriftführer Siegfried Schmidt sowie Dieter Sieber, der seit 1986 mit Leib und Seele stellvertretender Kommandant der Wehr war. Sieber bedankte sich bei den Kameraden für ihre Unterstützung gemäß dem Motto „Einer für alle, alle für einen“.

Als letzter Punkt auf der Tagesordnung standen die Neuwahlen. Bürgermeister Matti Müller stellte sich als Wahlleiter zur Verfügung und erklärte, dass es ihm eine Ehre sei, diese Wahl durchzuführen. Er ergriff jedoch vorher noch die Möglichkeit, lobte in seiner Ansprache das große Engagement der Wehr und bedankte sich im Namen der Stadt für die hohe Einsatzbereitschaft. Wie in den vergangenen Jahren auch werde die Stadt Oettingen die Feuerwehr weiterhin unterstützen.

Bei der Neuwahl kamen folgende Ergebnisse zustande:

Kommandant und Vorstand:                                            Thomas Fink

Stv. Kommandant und Stv. Vorstand:                                Daniel Härtle

Kassier:                                                                          Martin Laber

Schriftführer:                                                                Thomas Foltin

Alle weiteren Funktionen wurden per Akklamation durch die Versammlung gewählt.

P1010020P1010021P1010022P1010018    P1010025 P1010028P1010029P1010038P1010040P1010027     P1010041 P1010044 P1010045 P1010048 P1010049 P1010050 P1010051 P1010052 P1010053 P1010054

Senioren aktiv: FFW Oettingen besucht die Feuerwehr Gunzenhausen

Die Seniorengruppe der Oettinger Feuerwehr war im Feuerwehrgerätehaus Gunzenhausen zu Besuch. Nach einer Besichtigung des Feuerwehrgerätehauses und der Ausstellung von Historischen Gerätschaften im Gerätehaus waren alle Kameraden sehr beeindruckt. Das Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Gunzenhausen ist ein großes Bauwerk und die Gerätschaften stellen etwas dar. Die Senioren aus Oettingen unterhielten sich gut mit den Kameraden aus Gunzenhausen. Der Nachmittag verging wie im Fluge und Mann freut sich schon auf ein nächstes Treffen.